2. FAQ

Grafischer Bereich: Logo Die Musikmacher Dortmund
Grafischer Bereich: Anzeige

WAS SIE SCHON IMMER ÜBER DIE DORTMUNDER MUSIKMACHER WISSEN WOLLTEN ...

Wer sind die Musikmacher?

Die Musikmacher in Dortmund sind kein Verein, keine Firma und keine offizielle Institution. "Dortmund – die Musikmacher" ist auf Initiative von Menschen entstanden, die in Dortmund gern Musik machen und hören, und die das Image von Dortmund als innovative Musikstadt gern auch über die Grenzen Dortmunds hinaus transportieren möchten. Zu diesen Menschen gehören Dortmunder Hobby- und Profi-Musiker, Künstler, Musikliebhaber, Intellektuelle, Vertreter der Stadt und der Dortmunder Wirtschaft. Die Musikmacher sind offen für alle, die in Dortmund Musik machen – ob privat, öffentlich, auf künsterlischer oder auf wirtschaftlicher Basis. Dortmund – Die Musikmacher soll zu einer Gemeinschaft oder Community wachsen, die den Austausch über Musik in Dortmund möglich macht und das Image Dortmunds positiv beeinflusst.

Was bedeutet das Aktionszeichen "Dortmund – die Musikmacher"?

Das Aktionszeichen soll die Klammer für all die Aktivitäten der Stadt rund um die Musik zum Klingen bringen. Es integriert den Slogan „Die Musikmacher“ in eine Verbildlichung, die mit herausragenden Merkmalen der Stadt und des Themas Musik spielt. Das U als kreatives Zentrum der Stadt wächst in die Form einer Stimmgabel hinein. Es bildet den Dreh- und Angelpunkt des Zeichens. Die zahlreichen Bausteine des Zeichens symbolisieren die Vielfalt der Dortmunder Musikszene, die sich wie ein Mosaik aus verschiedenen Sparten zu einem Ganzen zusammensetzt. Form und Farben der Bausteine harmonieren mit den Basiselementen des Kulturhauptstadt 2010-Logos. Damit herrscht Einklang zwischen dem Dortmunder Statement für die Musik und dem gemeinschaftlichen Auftritt des Ruhrgebiets im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010.

Wer hat das Aktionszeichen "gemacht"?

Das Design hat die Dortmunder Dipl.-Grafik-Designerin Annette Liese geschaffen. Sie arbeitet seit 1994 freiberuflich für Kunden aus den Bereichen Kultur, Weiterbildung, Gastronomie und Dienstleistung sowie im Auftrag verschiedener Agenturen und Verlage. Ihr Leistungsspektrum reicht von Corporate Design über Broschüren, Plakate, CD-Cover bis zu Schulbuchgrafiken und Buchgestaltungen. Annette Liese ist Hobby-Musikmacherin: Sie nahm Gesangsunterricht an der Dortmunder Jazzakademie. Idee und Konzept stammen von Katrin Osbelt (Inhaberin der Kommunikationsagentur KO2B). Sie berät seit dem Jahr 2000 Unternehmen verschiedener Branchen und Institutionen im Kommunikationsbereich. Sie studierte Kommunikationswissenschaft, arbeitete in der Kommunikationsforschung sowie als freie Journalistin für Printmedien und Hörfunk. Nach Volontariat und Redakteurstätigkeit bei einer Dortmunder Tageszeitung war sie in verschiedenen PR-Agenturen tätig. Katrin Osbelt ist Hobby-Musikmacherin. Sie spielt Klavier und Querflöte.

Wie viele Chöre gibt es in Dortmund?

Im Vergleich zu anderen Großstädten sind in Dortmund überdurchschnittlich viele Chöre beim Sängerbund eingetragen: DieZahl betrug zuletzt circa 100 Chöre. Zusätzlich gibt es aber noch eine Menge Chöre, die keinem Verband angehören: Schulchöre, Kirchenchöre oder alternative Vokalensembles.

Ist die Musikwirtschaft in Dortmund ein bedeutender Faktor?

In Dortmund erwirtschaften fast 4.000 Menschen in rund 230 Unternehmen der Musikwirtschaft jedes Jahr 213 Millionen Euro Umsatz.

Was sind die bedeutendsten Muikveranstaltungen in Dortmund?

Die Vielfalt der Festivals und Veranstaltungen, die Dortmunder Musikfreunde über das Jahr begleiten, ist groß: Vom internationalen Jazz-Festival europhonics über das Micro!Festival der Weltmusik bis hin zur Dortmunder Clubnacht, vom Opernball über den Internationalen Schubert-Wettbewerb bis zum Rock in den Ruinen auf der Hohensyburg – keine Frage, dass die Dortmunder ihre Herzensangelegenheit Musik anpacken. Ein Höhepunkt dieser Ereignis-Landschaft ist seit 2009 das Festival der 1.000 Stimmen „klangvokal“. Nach erfolgreicher Premiere wird es im Jahr 2010 noch größer und schöner erklingen.

Wie macht Dortmund seine Musiker?

Dortmund ist hemdsärmelig, urban und demokratisch. Erwachsen aus der Geschichte dieser Stadt begreift sich Dortmunder Musik als Kultur der Vielfalt und Toleranz. Dortmund verurteilt das Laienhafte nicht, sondern fördert das Engagement von Musik-Liebhabern und Amateuren. Dortmund bildet aber auch die Profis von morgen aus. Mit Musikschule, Universitätsstudiengang, Chorakademie  und Orchesterzentrum erfahren junge Menschen in Dortmund früh die Faszination der Musik und ihrer integrativen Kraft.

AKTUELLES

Das Projekt Pauluskirche & Kultur gewinnt einen der Jurypreise "Gemeinde 2017"

Beim vom evangelischen Monatsmagazin "chrismon" organisierten Wettbewerb "Gemeinde 2017" gewinnt die Lydia-Kirchengemeinde Dortmund einen der fünf Jurypreise für herausragende Gemeindeprojekte. ...weiter lesen

Neuer Stimmbildungs-Workshop des Chorverbandes Dortmund e.V.

Der Chorverband Dortmund lädt interessierte Sängerinnen und Sänger herzlich zum nächsten Stimmbildungs-Workshop am Sonntag, 10.6.1710, 10-15.30 Uhr, ein. ...weiter lesen

Zehntausende Dortmunder feiern DORTBUNT!

Am 6. und 7. Mai 2017 präsentierte sich Dortmund beim Stadtfest "DORTBUNT! Eine Stadt. Viele Gesichter." an vielen Plätzen, Bühnen und Orten. Zehntausende Besucher feierten mit. ...weiter lesen

August

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3