Grafischer Bereich: Logo Die Musikmacher Dortmund
Grafischer Bereich: Anzeige

Begeisterndes Konzert und Flashmob zum Abschied

Zum letzten Mal stand Jac van Steen am Dirigentenpult des Konzerthauses. Mit allen 93 Philharmonikern präsentierte er eine grandiose erste Sinfonie von Gustav Mahler und riss das Publikum zu Ovationen hin.

Mit einer euphorischen Rede dankte Theaterleiterin Bettina Pesch van Steen für sein "hohes künstlerisches und menschliches Engagement", sein "dramaturgisches Konzept" und seine "authentische Musikvermittlung".

Einen riesigen Blumenstrauß in seinen Lieblingsfarben und eine Tüte mit Erinnerungsstücken aus der Region gab es vom Orchester, deren Generalmusikdirektor er fünf Jahre lang war. "Wir hatten mit Ihnen spannende Arbeit, tolle Konzerte, und wir haben neue Stücke kennengelernt. Kommen Sie wieder, Sie haben hier viele Freunde", so der Dank der Philharmoniker.

Das Publikum bedankte sich mit einem spontanen Flashmob für tolle Konzerte und sang: "Frère Jaques. Fehlst uns schon. Du warst einfach Klasse. Tschüss, mach's gut. Tot ziens, Jac."

AKTUELLES